Die Hauptgrund warum wir eine 3.Mannschaft ins Rennen geschickt haben, war in erster Linie, das wir allen Leuten Spielzeit geben wollten. Es gab viele Spieler die aufgrund von Mittagsschicht etc. nicht mehr trainieren konnten und wenigstens Sonntags gegen den Ball treten wollten. Ob die Anzahl der Spieler ausreichte, war nicht ganz klar. Aber kurz vor dem Vorbereitungsstart schlossen sich dann noch einige Spieler der 3. Mannschaft an, weil sich die 3. Mannschaft rumgesprochen hat.


Das Drehbuch der Premiere der 3. Mannschaft im Spiel gegen ESV Herne 3 hätte kaum besser geschrieben sein können. Wir traten an, und sahen uns teilweise das erste Mal beim Treffpunkt. Spieler die teilweise 2-3 Jahre gar nicht gespielt haben, standen sofort in der Startelf.


Kurioserweise merkte der neutrale Zuschauer nicht, dass die DRITTE überhaupt nicht eingespielt war. Am Ende stand dann direkt der Sieg zu buche. 2-1 siegte die DRITTE. Das war der Startschuss für eine unfassbare Hinrunde.
Das erste Meisterschaftsspiel gegen ASC Leone 2 war ein Wechselbad der Gefühle. 2 Tore Rückstand, dann der Ausgleich, wieder 2 Tore Rückstand, Ausgleich und 5 Minuten vor Schluss 2 Tore Führung und am Ende stand ein 6-6, über das wir uns sehr geärgert haben, aber welches auch ein Ausrufezeichen war. Holte die DRITTE doch einen Punkt gegen einen Aufstiegsfavoriten.


An dem 2. Spieltag kassierte die DRITTE dann auch die einzige Niederlage gegen den Herbstmeister DJK Wanne-Eickel. Die DRITTE hielt lange mit, aber am Ende war die Niederlage verdient. Es folgten Siege unter anderem gegen ESV Herne, Westfalia Herne 2 und auch gegen Falkenhorst 2.


Alles sehr enge und starke Spiele, die wir glücklicherweise für uns entscheiden konnten. Die DRITTE hat bislang sehr viel Spaß gemacht, obwohl sie überhaupt keine einzige Trainingseinheit bis zum heutigem Tage absolviert hat. Der Charakter der Truppe ist absolut top. Die DRITTE steht in ihrer Premierensituation auf einen geteilten 2. Platz mit Westfalia Herne 2. 2 Punkte Rückstand auf die DJK aus Wanne. 54 geschossene Tore, stehen 23 Gegentore gegenüber. 11 Siege, 1 Remis und 1 Niederlage bedeuten 34 Punkte.


Der erste Rückrundenspieltag liefert auch direkt ein Spitzenspiel. Der 2. gegen den 2.! Die DRITTE gegen Westfalia Herne 2 im Stadion am Schloss.
Wir gratulieren DJK Wanne-Eickel 88 zur verdienten Herbstmeisterschaft und freuen uns auf das Rückspiel und auf die gesamte Rückrunde. Zum Training kriegt die DRITTE aber keiner.


Betreuer Thomas Poersch:
„Ehrlicherweise, war ich auch nicht ganz sicher, ob sich das mit der 3. Mannschaft so einspielt. Aber die ganzen neuen Jungs passen wirklich super zu unserem Verein und ergänzen die Familie perfekt. Das wir da oben stehen, überrascht uns selbst am meisten. Aber wenn wir schon mal da oben sind, wollen wir da auch nicht freiwillig wieder weg.“


Sportlicher Leiter Frank Eppler:
„Ich bin selbst überrascht wie schnell sich die Truppe in dem Verein eingefunden und integriert hat. Obwohl die Jungs sich teilweise erst am Spieltag kennengelernt haben, halten sie sehr gut zusammen und sind bis jetzt auch ordentlich gewachsen. Und das ganze ohne Training. Wir sehen auch, an den Zuschauerzuspruch, dass die DRITTE nicht einfach nur die Hobbytruppe ist, die nebenher läuft. In der Rückrunde ist auch alles noch drin. Wir sind sehr gespannt, wo die Entwicklung der Truppe hingehen wird.“

Glück Auf RSV!
Spürbar. Anders.

Malerbetrieb Pillich | Elektro Haacke | Schnittpunkt Der Kultur Friseur in Herne | P+M Asphaltstraßenbau
| Der Grieche Restaurant in Dortmund | HSW Autoteile | Christopher Rupieper Tiefbau + Landschaftsbau |
Bergische Krankenkasse | Pizza & Pasta Torino | Abisol Fenster, Haustüren, Wintergärten und Markisen | Impuls Fairpackung | Caglar Yumusak Lottoladen in Holthausen | Elektro Böing | Pectus – Ihr Pflegeteam in Holthausen | Sport Duwe | Bitburger | MTE – Montage Team Essen | Gebäudedienste-Janke | TAXI NORD | Hans Hess Autoteile